Neues Programm von April bis Juni

Unser Programm von April bis Juni 

 

Beliebte Eigenproduktionen

Das Altstadttheater präsentiert auch für den Frühling wieder ein umfangreiches Angebot: ab April gibt es neue Termine der beiden Publikumsrenner „Das Abschiedsdinner“ mit Margret Gilgenreiner, Markus Fisher & Toni Schatz und „Hinterkaifeck“ mit  Adelheid Bräu & Maria Helgath. Außerdem wird im Mai noch einmal für zwei letzte Termine der Karl Valentin-Abend „Warten auf Karl“ mit Adelheid Bräu auf die Ingolstädter Bühne zurückkehren.

Am 10. Mai hat „Das Interview“ von Theodor Holman nach dem gleichnamigen Film von Theo van Gogh Premiere: Der Politredakteur Pierre soll das junge Soap-Sternchen Katja interviewen – es beginnt ein psychologischer Kampf um die Enthüllung von Geheimnissen. Ein faszinierendes Duell mit überraschenden Wendungen und einem atemberaubenden Ende.  In der Inszenierung von Leni Brem werden Laura Cuenca Serrano (die das Ingolstädter Publikum auch schon in „Eine Sommernacht“ begeisterte) und Manuel Klein zu sehen sein.

 

Abwechslungsreiche Gastspiele

Neben den diversen Eigenproduktionen ist auch an Gastspielen wieder Einiges geboten: der April startet mit der großen Komödiantin Veronika von Quast, die zusammen mit Florian Burgmayr „Die Kellnerin Anni“ nach Herbert Rosendorfer präsentieren wird. Noch am selben Wochenende darf man sich auf  die Blasmusik-Combo SeppDeppSeptett freuen, die Musik, Theater, Kabarett und Gesang vereint. Ebenfalls im April wird Di Farykte Kapelle mit ihrer Mischung aus Klezmer und Balkan das Publikum zum Tanzen bringen. Im Mai zeigt der beliebte bayerische Schauspieler Thomas Darchinger seine neueste Theaterproduktion „Seite Eins“: eine furiose Komödie mit kritischem Blick auf die Boulevardmedien. Anfang Juni darf man sich schließlich noch auf Stimmenimitator und Tastengenie André Hartmann mit seinem neuen Programm „Veganissimo“ freuen.

 

Regionale Künstler

In der erfolgreichen Reihe LOKALMATADOREN werden wieder unterschiedlichste Künstlerinnen und Künstler aus Ingolstadt auftreten: im April verzaubern Simon Mack (Ingolstädter Jazzförderpreisträger 2016) & Stanislaus Dnjeprtowicz mit ihrer Mischung aus Jazz und Klassik das Publikum. Anfang Mai zeigt die beliebte Ingolstädter Kabarettistin Maxi Grabmaier „Brezen– Bertas Maitänzchen“ und beim Impromatch duellieren sich die bekannten  Improtheatergruppen g’scheiterhaufen aus Ingolstadt und Bühnenpolka aus München. Zu guter Letzt hat das Altstadttheater-Team auch wieder „Brot & Spiele“ im  Angebot: im April kann erneut gerätselt und gesnackt werden.

 

Karten für alle Veranstaltungen sind erhältlich beim DONAUKURIER-Ticketservice,  Mauthstraße 9, 85049 Ingolstadt, Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 13:30 Uhr, Tickethotline +49 841 9666800, event.donaukurier.de