eigenproduktion

FRÄULEIN ELSE

Von Arthur Schnitzler

Dramatisierung von Boris C. Motzki

Nur die junge Else kann die Familie vor dem finanziellen und gesellschaftlichen Ruin retten. Ihr Vater hat Geld veruntreut und nun soll sie den Kunsthändler von Dorsday, einen alten Freund der Familie, um Hilfe bitten. Von Dorsday ist einverstanden, unter der Bedingung, Else eine Viertelstunde „nur von Sternenlicht bekleidet“ anschauen zu dürfen. Das bringt Else in ein unlösbares Dilemma: als sie realisiert, dass er sie nackt sehen will, ist sie hin- und hergerissen zwischen dem unbedingten Wunsch, die ihr übertragene Verantwortung zu erfüllen und der Ablehnung, sich und ihren Körper für die Schulden der Familie zu verkaufen. Schließlich trifft sie eine radikale Entscheidung…

Mit Isabel Kott

Regie: Leni Brem

Länge: 60 Minuten ohne Pause