Spielzeitbeginn im Altstadttheater – Der neue Spielplan von September bis Dezember

Abwechslungsreiche Theater- Eigenproduktionen

Das Altstadttheater startet in die neue Spielzeit: als Saisoneröffnung ist am 21. September die Uraufführung von Hinterkaifeck mit Adelheid Bräu und Maria Helgath zu sehen – ein neues Stück von Falco Blome über das bis heute ungeklärte und mysteriöse Verbrechen auf dem Einödhof bei Schrobenhausen.

Knapp eine Woche später folgt mit Fräulein Else von Arthur Schnitzler – in Kooperation mit den Künstlerinnentagen – die nächste Premiere. In einer modernen Fassung von Boris C. Motzki spielt Isabel Kott die junge Protagonistin unter der Regie von Leni Brem.

Im November folgt mit Das Abschiedsdinner von Matthieu Delaporte & Alexandre de la Patellière – bekannt durch ihren Komödien-Hit „Der Vorname“ – eine weitere Premiere mit Margret Gilgenreiner, Markus Fisher und Toni Schatz. Diese hintersinnige Komödie wird auch an Silvester als Doppelvorstellung zu sehen sein.

Außerdem wird es mit Der Boanlkramer sucht sein Paradies und Paradiso im Herbst auch zwei Wiederaufnahmen aus der letzten Spielzeit geben.

 

Vielversprechende Gastspiele

Neben den diversen Eigenproduktionen ist auch an Gastspielen wieder Einiges geboten: Die bekannte Schauspielerin Johanna Bittenbinder zeigt zusammen mit ihrer Tochter das musikalisch-literarische Projekt Kennen Sie das Fräulein Pollinger? nach Texten von Ödön von Horvath. Eine Theaterfassung von Herbstmilch, dem berühmten bayerischen Roman von Anna Wimschneider ist ebenso noch im September zu sehen.

 

Im Oktober gibt es zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen der Künstlerinnentage: die Mörderischen Schwestern präsentieren mit der Ladies Crime Night einen hochspannenden Krimi-Abend und bei Der alte König in seinem Exil ist unter anderem die beliebte Ingolstädter Schauspielerin Chris Nonnast zu sehen. Der Schauspieler und Autor Michael Seyfried präsentiert sein absurd-komisches Programm Peregrin Peiler: Sternzeichen: Frosch! und mit Der Weltverbesserer von Thomas Bernhard ist eine bitterböse Komödie des großen österreichischen Dramatikers zu erleben.

 

Die bekannte Kabarettistin und Schauspielerin Gabi Lodermeier zeigt mit Frau Veiglhofer verpilgert sich ihr höchst amüsantes Solo-Programm über den Jakobsweg im November. Außerdem treten nach erfolgreichen Solo-Abenden in der letzten Spielzeit die jungen Musiker Zwoa Bier und Julian Wittmann nun gemeinsam an einem Abend auf.

Mit The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra und Yellow Umbrella gibt es einen Bayerisch-Sächsischen Ska-Gipfel, der einen ganz besonders stimmungsgeladenen Konzertabend garantiert und die Theaterwerkstatt Augsburg präsentiert mit Räuber Kneissl ein Stück über den bayerischen Robin Hood.

Einen musikalisch-komödiantischen Abend der Extraklasse zeigt das Ensemble La Vie im Dezember mit Zimmer, Küche, Irgendwas und die Band Oansno vereint bei Schmankerl – Live auf faszinierende Weise Dreigsang, Reggae und Balkan.

Außerdem wird André Hartmann nach seinen erfolgreichen Auftritten im letzten Jahr diesmal mit seinem Weihnachts-Programm Morgen kommt der Hartmann zu sehen sein und kurz vor Jahresabschluss bieten Ines Honsel & Frank Sattler mit Pop up Stories einen Abend, der auf wundersame Weise alte Märchen und moderne Pop-Songs vereint.

 

Beliebte lokale Künstler

Auch in der beliebten Reihe LOKALMATADOREN ist wieder einiges geboten:

Der Liedermacher Tom Bott präsentiert mit Große Nebensächlichkeiten seine neuesten Songs und die bekannte Ingolstädter Band Bartls Most spielt Blues und andâ Zeig. Der Gospelchor Martin-Singers unter der Leitung von Olivia Wendt singt Bach- und Krachgeschichten und die beliebte Kabarettistin Maxi Grabmaier ist als Brezen- Berta im Weihnachtsfieber.

 

Zu guter Letzt hat das Altstadttheater-Team auch wieder zwei eigene Einzelabende im  Angebot: nachdem Brot & Spiele in der letzten Spielzeit auf große Begeisterung gestoßen war, kann auch heuer wieder gerätselt und gegessen werden; und bei Weihnachten kann auch schön sein wird das Publikum heiter-besinnlich auf den Advent eingestimmt.

 

Karten für alle Veranstaltungen sind ab Anfang September erhältlich beim DONAUKURIER-Ticketservice Mauthstraße 9, 85049 Ingolstadt Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr Samstag 09:00 bis 13:30 Uhr Tickethotline +49 841 9666800 event.donaukurier.de